Geschichten zum Schmunzeln auf 72 Beroz-Seiten

 Geschichten zum Schmunzeln auf 72 Beroz-Seiten

Beckum (ruk). Die Vorbereitung für die Beroz, die Beckumer Rosenmontagszeitung, laufen bereits auf Hochtouren. Das traditionsreiche Narrenblatt zum Rosenmontag wird auch in dieser Karnevalssession in der Püttstadt Zeichen setzen. Auf 72 Seiten finden die Leser lustige Geschichten und einen bunten Bilderbogen über den Karneval.

Die Beroz hat eine lange Tradition – und dies soll auch so bleiben. Die Beroz-Macher freuen sich dabei besonders auf das Mitmachen aus allen Bevölkerungskreisen.

Das Narren-Blatt liefert auch heute noch allen heimischen Karnevalsfreunden an den Tagen vor Rosenmontag lustige Geschichten rund um die Beckumer Narretei, einen Überblick über den bevorstehenden Rosenmontagszug und Informationen über die neue Tollität, den Hofmarschall und Elferrat, der in diesem Jahr von der Karnevalsgesellschaft „Wat’n Malheur“ gestellt wird. Die KG hat im Jahr 2013 ihr 25-jähriges Bestehen gefeiert.

Um allen Karnevalsfreunden eine lesenswerte Beroz anbieten zu können, werden noch interessante Texte und Bilder benötigt. Hier bitten die Macher die 22 Karnevalsvereine, die Beckumer Bevölkerung und alle Karnevalsfreunde um Mithilfe, so dass am Rosenmontag so mancher Zeitgenosse aus allen Wolken fällt, wenn die Rosenmontagszeitung das schwarz auf weiß bringt, was man doch so gerne mit dem Mantel der Verschwiegenheit zugedeckt hätte. Aber das ist nun mal die Aufgabe eines Narrenblattes, über all das zu berichten, was mehr oder weniger bekannte Zeitgenossen so im Laufe eines Jahres an Ungereimtheiten „verzapften“.

Beiträge werden in der Geschäftsstelle in der „Glocke“ an der Oststraße 2 in Beckum angenommen. Noch einfacher ist eine Zusendung per E-Mail, wobei Texte im Word-Format und die Bilder als JPG-Dateien bis zum 10. Februar (Annahmeschluss) geschickt werden sollten.

Die Präsidenten der Dachgesellschaft „Na, da wären wir ja wieder“, Wolfgang Krogmeier, Ralf von Wallis und Werner Leifhelm, bitten zudem alle Inserenten, die auch 2014 in der Beroz ihre Anzeigen schalten und damit den Beckumer Rosenmontagszug unterstützen und fördern, dies bald zu tun. Redaktionsschluss für die Anzeigenkunden ist am 30. Januar.

E-Mails bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 

 

Die offiziellen Bilder von Prinz und Hofmarschall werden auch in diesem Jahr die Titelseite der Beckumer Rosenmontagszeitung schmücken. Noch sind die Gesichter der beiden wichtigsten Karnevalisten der Session unkenntlich gemacht. Die Beroz-Macher (v. l.) Berthold Heickmann und Rudi Klingenburg bewahren das Prinzen-Geheimnis.

Bild:Klingenburg

Quelle: Die Glocke

 

Suchen

Social Media